Räuchermischungen Report

Erfahrungsbericht – Desert

Auf der suche nach wirklich neuen Sachen bin ich dank dem großen Onkel Google in verschiedene Shops gelangt. Leider auch in solche, die nicht über ausführliche Artikelbeschreibungen verfügen. Ich frage mich dann immer, was für einen allumfassenden Wissensstand die Shop-Betreiber bei den Kunden voraussetzen. Naja, egal, durch verschiedene andere Suchen via Google fand ich dann den einen oder anderen Erfahrungsbericht zur Desert Kräutermischung, sodass ich letztendlich auch etwas zur Wirkung wusste ohne sie ohne jedwede Info blind verräuchert zu haben. Was ich da aber las, das machte mich sehr, sehr neugierig. Der Name „Desert“ war offensichtlich nicht nur aus einer Laune heraus gewählt und auf eine Eigenschaft der Räuchermischung (Induktion von Wärme im Anwender oder so) bezogen, sondern bei diesem Artikel Programm.

Ich bestellte in diesem Räuchermischungen Online Shop, der ohne viele Worte auszukommen schien, und freute mich schon auf die Anwendung. So viel kann ich ja schon verraten: Es sollte sich bei der Desert Räuchermischung um eine eher schwächere bis mittelstarke Kräutermischung handeln. Aber dazu mehr im nächsten Absatz. Ich richtete, die Mischung einmal im Haus, die Verdampfung an und öffnete das Tütchen vorsichtig. Ich schaute hinein und… tatsächlich war sie, wie von einem anderen Erfahrungsbericht beschrieben. Die feine Konsistenz erinnerte an Wüstensand, hier und da ein größerer Kräuterteil, der wie ein Kaktus einsam Wache stand. Ich roch an der unverräucherten Mischung und ein sandiger Geruch empfing mich. Wäre ich schon einmal in einer Wüste gewesen, dann hätte ich vielleicht einen Vergleich zum Geruch dort ziehen können. Wer weiß…

Die Anwendung erfolgte wie gehabt, ich ließ mich auf der Couch nieder und genoss. Die warmen und sanften Aromen dieser Kräutermischung umschlangen mich nicht zu schnell und auch nicht zu stark. Sie entwickelten sich langsam und allmählich und nach fünfzehn Minuten war das Schauspiel auch schon vorbei. Ja, ich fühlte mich entspannter und auch ein bisschen aufgewärmt, aber nicht so stark wie bei einer Jamaican oder Bonzai Mischung. Alles zusammen kann man aber sagen, dass es die Erfahrung wert war.

Mein abschließendes Fazit zur Desert Räuchermischung: Ich finde dieser Ausflug in unbekannte Gefilde hat sich gelohnt. Schon allein die Konsistenz, der Geruch und so waren es wert. Die Wirkung an sich dürfte vor allem Anfänger der Räucherkunst zufriedenstellen. Für mich war es eine leichte Entspannung, die ich mir sicherlich wieder einmal gönnen werde. Ob ich dazu die Desert Räuchermischung verwenden werde, weiß ich noch nicht. Habt ihr Erfahrungen mit dieser Kräutermischung sammeln können? Dann teilt sie mir mit!

2 comments

    1. Es ist in der Vergangenheit zu Problemen diesbbezüglich gekommen, allerdings würde ich das nicht pauschalisieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.