Räuchermischungen Report

Erfahrungsbericht – Haze

Auch die Haze Räuchermischung ist eine der Neuheiten aus dem Frühjahr 2015. Als solche ist sie in gewisser Hinsicht schon automatisch als innovativer Trendsetter anzusehen. Warum? Weil alle sechs Neuheiten dieser Reihe etwas Innovatives mitbringen: Die neuen Amnesia Räuchermischung ist die stärkste Räuchermischung am Markt; die Blue Beary bringt Heidelbeer-Aromen und die I Love Amsterdam bringt Rum- und Whiskey-Aromen mit; die Pink Bull ahmt in Aromen und Wirkung einen Energydrink nach; und die Kamasutra Räuchermischung sorgt für aphrodisierende Wirkungsweisen. Die Haze ist in ihrer Stärke ein Stückchen unter der Amnesia einzuordnen – sie ist aber immer noch extrem stark. Das Aroma lässt sich mit „Bubblegum“ beschreiben, also mit fruchtigem Kaugummi.

 

Die Fruchtigkeit der Aromen ist aber nicht zu stark oder zu süß, sondern genau richtig für eine gediegene Anwendung. Zumindest, was meinen Geschmack betrifft. Aber die Wirkung zeigt sich dementgegen ziemlich schnell: Schon nach etwa fünf Minuten ist ein großer Teil der Wirkung spürbar. Nach insgesamt nur zehn Minuten gibt man sich dann vollends der Haze Räuchermischung hin. Für mich war es wie ein Flug, anders kann ich es nicht beschreiben… Ich fühlte mich leicht und dennoch unbeweglich. Also im Grunde wie ein Flugzeug in der Luft. Ich schwebte so durch meine fantasierten Sphären aus rosarotem Dampf (was dem Namen „Haze“ schon nahe kommt) und erfreute mich an dieser einfachen, aber auch zum Abschalten gut nutzbaren Fantasie.

 

Zur Landung musste ich gar nicht schnell ansetzen. Klar merkte ich schon nach zirka einer halben Stunde, dass der Peak nun überstanden war, aber von da an dauerte es noch eine Weile. Erst nach rund zwei Stunden war ich wieder auf dem Boden der Tatsachen angelangt, konnte ohne das Wiederstreben meines Körpers aufstehen und auch wieder klare, fokussierte Gedanken fassen. Die Anwendung war nun also vorbei. Aber im Kopf blieb mir noch längere Zeit ein wolkiges Gefühl – und der Körper entsagte erfolgreich jeder Art von Anspannung. Wow, das war mal eine wirklich ansehnliche und brauchbare Langzeitwirkung!

 

Trotz aller guten Worte bis hierher muss ich dennoch warnen: Die Haze Räuchermischung ist extrem stark und sollte wirklich nur von denen verdampft werden, die schon einiges gewohnt sind. Anfänger sollten definitiv die Hände davon lassen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.