Räuchermischungen Report

Erfahrungsbericht – Räuchermischung AK 47 Reloaded

 

Leergeschossen, nachgeladen – eigentlich dachten wir, dass wir unser Pulver für die Jagd nach richtig guten Räuchermischungen aufheben sollten. Aber da wir nun schon einmal die AK 47 Loaded bestellt hatten (welche unseren Hirnen einen Plattschuss verpasste) und in der gleichen Bestellung die AK 47 Reloaded haben dazu packen lassen, wollten wir diese nicht einfach so vergammeln lassen. Zugegeben, die AK Loaded hatte uns schon einen ziemlich unangenehmen Trip von einer halben Stunde Dauer geschenkt. Aber dieses Mal wollten wir einfach ein wenig geringer dosieren und besser auf unsere Reaktion auf die Aromen der AK 47 Reloaded achten, um eventuell schon vor dem Eintreten des Wirkungshöhepunkts abzubrechen – ein incensum interruptus sozusagen.

 

Doch bevor es für diese Gedanken den richtigen Zeitpunkt gab, da war erst einmal die obligatorische Geruchsprobe an der Reihe. An der frisch geöffneten Tüte der Kräutermischung gerochen stellten wir einen Duft von Kräutern fest, der schon etwas mehr an die originale AK 47 Räuchermischung erinnerte. „Herbe Kräuter mit einer erdigen Note und etwas fremdem im Hintergrund“ hatte ich mir notiert. Bei der Verdampfung war es dann eine gänzlich unpassende Zimtnote, die sich da aus dem Hintergrund hervorschlich. Nicht dass diese besonders wirkungsvoll war – im Gegenteil, die gesamte Räuchermischung (ordentlich, aber nicht zu hoch dosiert) wirkte ähnlich der AK Loaded. Nicht überzeugend.

 

Wieder übermannte uns ein Gefühl des Schwindels. Dieses kam dieses Mal aber nicht mit der alptraumhaften Maskerade daher, die wir bei der AK 47 Loaded erlebten. Vielleicht war das aber auch nur so, weil wir hier nicht so viel verdampften wie bei dem entsprechenden Test. Die „Wirkung“, also dieses schwammige Unwohlsein im Oberstübchen paarte sich kurz mit einem ziehenden Kopfschmerz. Diese kleine Liebschaft unter Unannehmlichkeiten dauerte aber gerade einmal 20 Minuten – ein überstürzter, aber für uns dafür umso erträglicherer Akt. Auf den Körper gab es keine Entspannungswirkung, und als High würden wir das Matschgefühl in der Birne auch nicht beschreiben.

 

Wir raten also allen, die sich zu den verschiedenen AK 47 Räuchermischungen belesen wollten, sich an das oben verlinkte Original zu halten. Denn kein Imitat, vor allem wenn es billig und in einer gänzlich anderen Aufmachung daherkommt, wird sich je mit der AK 47 Räuchermischung messen können. Wenn ihr sie ausprobieren wollt, dann am besten wenn ihr sie in einem Räuchermischungen Online Shop, den wir auf unserer Seite vorstellen, bestellt. Das soll keine Werbung sein, sondern lediglich der Versuch, euch vor Shops mit Imitaten zu schützen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.