Räuchermischungen Report

Erfahrungsbericht – Räuchermischung Nischa The Original

In der Produktbeschreibung nur The Original genannt und als hauseigene Marke betitelt; auf dem Vorschaubild aber groß und breit den Schriftzug „Nischa“ haben. Das war die Ausgangssituation in dem Räuchermischungen Online Shop, in dem wir diese Kräutermischung bestellten. Auch als sie dann geliefert wurde, stand auf dem Tütchen das nichtssagende Wort Nischa. Und eines können wir dem aufmerksamen Leser sagen: Nein, der Shop hieß nicht so. Und laut diesem heißt auch der Hersteller, der für den Laden mixt, nicht so. Also eine rundum wunderbar undurchsichtige Sache – oder einfach nur eine Anmaßung, eine ungerechtfertigte Aneignung eines Produkts. Noch etwas zur Produktbeschreibung: Sie sagte weiter nichts aus, außer noch, dass The Original sehr stark sein soll.

 

In welche Richtung stark? Soll sie eher entspannend sein oder vielleicht belebend? Anscheinend wusste der Support das auch nicht – denn eine Antwort auf die von uns gesendete Anfrage in dieser Richtung blieb gänzlich unbeantwortet. Nun, was blieb uns als unerschrockene Blogger, die alle Räuchermischungen, die nicht sofort als giftig erkennbar sind, testen wollen, übrig? Nur die Bestellung dieses Machwerks, dieser Räuchermischung, die eher als Deko in Vasen von Trockenblumen geeignet wäre… Aber ich greife schon wieder vor: erst kommt wie immer die Geruchsprobe an der unverräucherten Kräutermischung im frisch geöffneten Tütchen.

 

Ein Mix war es wahrlich! Uns steckte noch die wortwörtliche Kräutermischung „New Spice“ im Hinterkopf, die wir ein paar Wochen zuvor verdampft hatten. Diese roch ähnlich, hatte nur ein paar mehr Variationen in ihrem Duft. Dagegen roch die Nischa The Original (The Nischa Original? The Original Nischa?) langweilig, ja sogar ein bisschen abgestanden, schal und fad. Von einer besonderen Stärke war an dieser Stelle noch nichts zu ahnen… Bei der Verdampfung, bei der wir trotz allem vorsichtig vorgingen, zeigte sich der Hausmix des dubiosen Räuchermischungen Online Shops dann als nutzlos und grau im Geruch. Es roch nach alten Kräutern, die zu lange auf dem staubigen Dachboden zum Trocknen hingen und deren ätherische Öle in der Sommerhitze längst verpufft waren.

 

Anders ausgedrückt: lasst die Finger davon, denn ihr schmeißt euer Geld nur sinnlos aus dem Fenster, wenn ihr dieses Produkt aus einer Laune raus euer Eigen nennen wollt. Für eine wunderbar starke Entspannung empfehlen wir – wenn es etwas richtig starkes sein soll – beispielsweise die Haze Räuchermischung. Deren Aromen sind auch alles andere als staubig. Ebenfalls mit gutem Aroma, aber euphorisierend und belebend ist die Pink Bull Räuchermischung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.