Räuchermischungen Report

Erfahrungsbericht – Räuchermischung Royal Overkill

Diesem sowie mehreren folgenden Räuchermischung Erfahrungsberichten gingen einige Gespräche und fast schon handfeste Auseinandersetzungen innerhalb des Teams voraus. Denn zu der Royal Overkill Räuchermischung sowie zu einigen anderen Kräutermischungen, die nicht aus den üblichen Shops und Produktreihen kommen, gibt es unsererseits fast nur Negatives zu berichten. Und eigentlich wollten wir auf dieser Seite einen positiven Grundton wahren. Aufgrund vieler Anfragen der Leserschaft sowie unserem nun erweiterten Auftrag, auch vor schlechten RMs zu warnen und nicht nur gute RMs zu empfehlen, veröffentlichen wir nun einige Räuchermischungen Tests, die ausbleibende oder negative Wirkungen von Kräutermischungen beschreiben. Natürlich wollen wir niemandem (Hersteller, Shops, …) damit schaden, sondern nur unsere Eindrücke als Erweiterung eures Wissens weitergeben.

 

Kommen wir nun also zur Räuchermischung Royal Overkill. Diese fanden wir in einem Räuchermischungen Online Shop, auf den wir durch eine Lesernachricht aufmerksam geworden sind. In dieser Nachricht war schon von eher negativen Erfahrungen zu lesen – und wir wollten diese einfach mal überprüfen und uns selbst ein Bild von der Sache machen. Wir bestellten also ein paar Räuchermischungen – unter anderem die Royal Overkill – und begannen eine Testreihe, die seither in einem Hefter mit der Aufschrift „Einmal und nie wieder“ lagerte.

 

Zu unserer Erwartung gegenüber der Royal Overkill Kräutermischung: der RM Shop, in dem wir sie kauften, pries diese Mischung als besonders stark an. Sie sollte mit handfesten Aromen dafür sorgen, dass der Anwender sowohl physisch als auch psychisch absolut entspannen kann. Ein High gäbe es obendrauf auch noch, sodass sich bei der „Ruhesitzung“ positive Gedanken und Gefühle des Räuchernden ermächtigen. Nach der Bestellung und einer relativ schnellen Lieferung ging es also an den Test, der am Wochenende und mit einer ziemlich kleinen Dosiermenge stattfand. Immerhin wollten wir vorsichtig sein, so wie wir es euch auch immer predigen.

 

Nach nur wenigen Minuten der Anwendung umschwebten uns recht herbe Aromen, die etwas an die aktuelle Millenium Platinum erinnerten, zumindest was die Intensität angeht. Der Duft glich dieser hervorragenden RM aber nicht wirklich. Statt satten Kräuternoten waren hier im Vordergrund eher erdige respektive torfige Düfte zu vernehmen. Im Hintergrund erkannte man scharfe Elemente wie von Chili. Nach etwa zehn Minuten waren uns (wir verdampften zu zweit, da wir für die „neuen“ bzw. unbekannten RMs Vergleichswerte schaffen wollten) diese Aromen zu viel. Die Anwendung wurde abgebrochen, auch weil wir beide ein starkes Schwindelgefühl verspürten, das sich langsam aber sicher mit einer enormen Übelkeit zu paaren begann. Kurzum: Absolut keine Empfehlung für die Royal Overkill!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.